Willkommen Gast | RSS Freitag
19.10.2018, 10:08
Hauptseite Registrierung Login
Menü
Suche
Kalender
«  Februar 2012  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829
Freunde
  • Website erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0
    Weather in Swiss
    Hauptseite » 2012 » Februar » 4 » Skandal: Demütigungen in Zürcher Pflegeheim
    16:49
    Skandal: Demütigungen in Zürcher Pflegeheim
    Es ist ein ungeheuerlicher Skandal! Patientinnen des grössten Zürcher Pflegezentrums, nackt gefilmt und gedemütigt. Vom Personal, das für sie sorgen soll. Gestern hat die Polizei dem Spuk ein Ende gesetzt.
    Die junge Frau mit Rossschwanz ist noch völlig verdattert, als sie um 7.45 Uhr von Polizisten aus einem Wohnblock in Adliswil ZH geführt wird. Schwester Gordana (33), diplomierte Pflegerin im Pflegeheim Entlisberg, ist vorläufig festgenommen.

    Um 6.01 Uhr hatten die Beamten bei ihr geklingelt, danach ihre Wohnung eindreiviertel Stunden durchsucht. Sie sind offenbar fündig geworden. Ein Beamter trägt einen Plastiksack mit CDs zum Auto.
    Zur selben Zeit nehmen drei Beamte in Zürich-Höngg Pflegeassistentin Marianna (24) fest. Sie soll zumindest eines der Schock-Videos (siehe unten) gefilmt haben. Die Beamten müssen zehn Minuten lang Sturm läuten, bevor die Wohnungstüre endlich geöffnet wird.

    Die Polizei-Aktion gegen Mitarbeiter des Pflegezentrums Entlisberg in Zürich-Wollishofen – alles hatte mit einem 60-sekündigen Video begonnen, das mit einer Handy-Kamera gedreht wurde.

    Zu Beginn des Filmes hört man nur eine lachende Frauenstimme: «So. Herzlich willkommen an der Paradiesstrasse.» An der Paradiesstrasse 45 steht das Pflegezentrum Entlisberg, mit 336 Betten Zürichs grösste Pflegeeinrichtung. Dort sind in der Abteilung B2 Demenzkranke untergebracht. Alte Menschen, die aufgrund ihres geistigen Zustands Hilfe brauchen, sich nicht wehren können.

    BLICK weiss, wer die 88-Jährige im Video ist. Um ihre wahre Identität zu schützen, nennen wir sie Anna Meier. Sie wird auf perverse Art und Weise von ihren Pflegerinnen gedemütigt. Sie filmen die nackt am Boden liegende Seniorin mit einer Handy-Kamera und machen sich lustig über sie.

    Es sind Szenen, die an die Schockbilder der Amerikaner aus dem Gefängnis in Abu Ghraib erinnern. Der zuständige Staatsanwalt Alexander Knauss von der kantonalen Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte bestätigt BLICK gestern Nachmittag: «Drei Pflegerinnen und ein Pfleger wurden vorübergehend festgenommen. Sie sind teilweise geständig und inzwischen wieder auf freiem Fuss.»
    Schlechte Erfahrungen im Pflegeheim? Wie geht es Ihren Angehörigen, wie werden sie behandelt? Schreiben Sie uns.
    Aufrufe: 824 | Hinzugefügt von: Swissiman | Bewertung: 0.0/0
    Kommentare insgesamt: 0
    Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
    [ Registrierung | Login ]

    Copyright MyCorp © 2018 Яндекс.Метрика