Willkommen Gast | RSS Freitag
19.10.2018, 10:58
Hauptseite Registrierung Login
Menü
Suche
Kalender
«  März 2012  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Freunde
  • Website erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0
    Weather in Swiss
    Hauptseite » 2012 » März » 10 » Gequält bis zum Selbstmord-Versuch
    21:29
    Gequält bis zum Selbstmord-Versuch
    Gestern Morgen wollte noch niemand davon gewusst haben, weder das zuständige kantonale Amt noch Werner Haller, der stellvertretende Leiter der Stifung «Gott hilft».Am Abend gab Haller dann indirekt zu, dass es im Schulheim Wiesen Übergriffe gegeben hat. Heute berichtet er nun, was zwei seiner Schutzbefohlenen genau widerfahren ist.Im ersten Fall soll ein im Schulheim Wiesen betreutes Mädchen von drei Jugendlichen mit einem Messer bedroht und sexuell belästigt worden sein. Genau das hatte die Ein-Mann-Organisation «Kinder ohne Rechte» behauptet. «Wir haben keine Kenntnisse solcher Vorfälle», hatte Haller noch gestern zu Blick.ch gesagt. Dabei ging im Jahr 2006 sogar eine Anzeige bei der Kantonspolizei ein.In einem anderen Fall soll ein Kind unter den Zuständen im Heim derart gelitten haben, dass es versucht habe, sich aus dem Fenster zu stürzen. Die beiden Fälle liegen drei bis vier Jahre zurück, so Haller.Trotzdem weist Haller den Vorwurf zurück, «Gott hilft» habe die beiden Fälle vertuschen wollen. In der Erklärung von gestern hiess es: Man sei die Fälle, von denen «Kinder ohne Rechte» zwei aufgreife, stets «professionell angegangen». Morgen will die Stiftung an einer Medienkonferenz ihre Sicht der Dinge darlegen.Weitere Vorwürfe stehen im RaumHat Haller jetzt alle Karten auf den Tisch gelegt? Auf der Internetseite von «Kinder ohne Rechte» ist auch noch von weiteren Vorfällen im Schulhaus Wiesen die Rede. Dazu wollte Haller noch keine Stellung nehmen. Die geschilderten Fälle liegen zum Teil mehrere Jahrzehnte zurück.Das Schulheim Wiesen in Herisau bietet 22 interne Heimplätze sowie sechs externe Schulplätze für verhaltensauffällige, normalbegabte oder lernbehinderte Kinder und Jugendliche an. (SDA/bih)
    Aufrufe: 615 | Hinzugefügt von: Swissiman | Bewertung: 0.0/0
    Kommentare insgesamt: 0
    Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
    [ Registrierung | Login ]

    Copyright MyCorp © 2018 Яндекс.Метрика