Willkommen Gast | RSS Mittwoch
21.11.2018, 00:28
Hauptseite Registrierung Login
Menü
Suche
Kalender
«  März 2012  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Freunde
  • Website erstellen
  • Dein Online Desktop
  • Kostenlose Online Spiele
  • Video Tutorials
  • Statistik

    Insgesamt online: 1
    Gäste: 1
    Benutzer: 0
    Weather in Swiss
    Hauptseite » 2012 » März » 10 » Fliegen mit Swiss wird ab 1. März teurer
    21:04
    Fliegen mit Swiss wird ab 1. März teurer
    Fliegen mit der Fluggesellschaft Swiss wird leicht teurer. Die Airline passt die Treibstoffzuschläge für Europaflüge um 2 Franken auf 44 Franken pro Flugstrecke an.Für Langstreckenflüge steigt der Zuschlag um 8 Franken auf 172 Franken pro Flugstrecke, wie Swiss am Mittwoch mitteilte. Seit der letzten Erhöhung im Dezember 2011 seien die Rohöl- und Kerosinpreise massiv angestiegen. Deshalb sehe sich Swiss gezwungen, eine Anpassung der Treibstoffzuschläge vorzunehmen.Die Massnahme betrifft alle Tickets mit Reiseantritt in der Schweiz, die ab dem 1. März ausgestellt werden. Alle bis zum 29. Februar ausgestellten Tickets unterliegen der alten Regelung, wie Swiss weiter schreibt.Die Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat die weltweite Ölverbrauchs-Prognose für 2012 ein weiteres Mal leicht gesenkt. In ihrem neuen Monatsbericht von Freitag geht sie für dieses Jahr nur noch von 88,63 Mio. Fass pro Tag aus, eine Rücknahme um rund 0,1 Mio. Barrel pro Tag wie bereits im Februar.(sda) Als Grund nennt die Organisation die schwache Wachstumsdynamik im OECD-Raum. Freilich liegt der erwartete Welt-Bedarf damit noch immer fast ein Prozent über dem vorjährigen Verbrauch von 87,77 Mio. Fass pro Tag.Die stärksten Verbrauchzuwächse sieht die OPEC für 2012 in China mit 4,15 Prozent, gefolgt von Lateinamerika und dem Mittleren Osten mit 2,6 respektive 2,35 Prozent Anstieg. Rund 0,5 Prozent tiefer wird dafür der Verbrauch im OECD-Raum erwartet, dabei besonders stark rückläufig in Westeuropa (-1,7 Prozent), abgeschwächt auch in Nordamerika (-0,25 Prozent).Für den Bedarf an OPEC-Öl geht die Organisation für 2012 nun von durchschnittlich 30,1 Mio. Barrel pro Tag aus, im Februar waren es 30,0 Barrel pro Tag gewesen. Die Nicht-OPEC-Staaten dürften ihre Förderung um 0,61 Mio. auf 52,95 Mio. Barrel pro Tag ausweiten, glaubt die OPEC.Die OPEC-Mitglieder selbst förderten zuletzt im Februar nach unabhängigen Quellen im Schnitt 30,968 Mio. Barrel täglich, nach 30,824 Mio. Barrel im Januar. Aus Libyen kamen dabei im Schnitt bereits 1,188 Mio. Barrel pro Tag, womit das Land seine Produktion ein Jahr nach der Revolution schon wieder auf zwei Drittel des Volumens von 2010 angehoben hat.Führendes OPEC-Förderland war auch im Februar Saudi Arabien mit 9,662 Mio. Barrel pro Tag, gefolgt von dem - mengenmässig noch nicht von Sanktionen tangierten - Iran mit 3,424 Mio. Barrel pro Tag.
    Aufrufe: 639 | Hinzugefügt von: Swissiman | Bewertung: 0.0/0
    Kommentare insgesamt: 0
    Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
    [ Registrierung | Login ]

    Copyright MyCorp © 2018 Яндекс.Метрика